Langfristige Geldanlage

Inhaltsverzeichnis

So kannst Du Dein Geld langfristig anlegen 

Ob mit einer eigenen Immobilie oder über reine Kapitalanlagen – viele Menschen möchten ihr Geld langfristig investieren und so für die Rente vorsorgen. Doch die Möglichkeiten für eine langfristige Geldanlage sind zahlreich und reichen von Aktienfonds über Anleihen bis hin zu Sparbriefen und Immobilien. Bei dieser großen Auswahl können sich viele Anleger nur schwer entscheiden, welche Geldanlage die passende ist, um langfristig Vermögen aufzubauen. 

In unserem Ratgeber erfährst Du, was man unter langfristigen Geldanlagen versteht, welche Anlageformen in Frage kommen und mit welchen langfristigen Anlagemöglichkeiten sich eine lohnende Rendite erzielen lässt. 

  • Definition: Als langfristige Geldanlagen bezeichnet man in der Regel Anlageformen mit einer Laufzeit ab zehn Jahren. Während dieses Zeitraums ist das angelegte Geld bei den meisten langfristigen Anlagemöglichkeiten nicht verfügbar. 
  • Anlagemöglichkeiten: Es gibt verschiedene Möglichkeiten für die langfristige Vermögensanlage. Neben klassischen Anlageformen wie Sparbrief und Festgeld kommen auch ETFs und Immobilien in Frage. 
  • Rendite: Nicht alle langfristigen Geldanlagen bieten eine angemessene Rendite, wofür vor allem die niedrigen Zinsen verantwortlich sind. Die Suche nach alternativen Anlageformen wie z. B. digitalen Immobilieninvestments kann sich daher lohnen. 

Was sind langfristige Geldanlagen?

Unter langfristigen Geldanlagen versteht man Anlagemöglichkeiten mit einer Laufzeit von bis zu zehn bis 15 Jahren. Da es keine einheitliche Definition gibt, zählen in der Regel Geldanlagen ab einer Laufzeit von zehn Jahren zu den langfristigen Vermögensanlagen. 

Bei den in Frage kommenden Anlageformen handelt es sich nicht um liquide Geldanlagen. Das bedeutet, dass Du vor Ende der Laufzeit nicht auf das angelegte Geld zugreifen kannst. Das ist z. B. bei einer Festgeldanlage der Fall. Aus diesem Grund werden langfristige Anlagemöglichkeiten eher für den Vermögensaufbau verwendet, während Tagesgeldkonten oder Festgeld mit einer Laufzeit unter fünf Jahren eher für spontane Investitionen geeignet sind. 


Welche Möglichkeiten zur langfristigen Geldanlage gibt es?

Wer langfristig Geld anlegen möchte, kann dafür aus verschiedenen geeigneten Anlageformen wählen. Dazu gehören:

  • Sparbuch und Sparbriefe
  • Festgeld
  • Anleihen
  • Aktien und Aktienfonds
  • Geschlossene Fonds
  • Immobilien

Welche dieser Anlageformen für Dich persönlich in Frage kommt für eine langfristige Vermögensanlage, hängt vor allem von Deinen Anlagezielen ab, aber auch Deine Risikobereitschaft spielt wie bei jeder Anlageentscheidung eine zentrale Rolle. 


Sparbriefe

Sparbriefe gehören wie das Sparbuch auch eher zu den klassischen Möglichkeiten, um langfristig Geld anzulegen. Entscheidest Du Dich für einen Sparbrief, legst Du das Geld für eine vereinbarte Laufzeit – meist zwischen fünf bis zehn Jahren – mit festgeschriebenen Zinsen bei einer Bank an. Wie Festgeld, Tagesgeld und Sparbuch gelten auch Sparbriefe als risikoarm, allerdings erwirtschaften sie aufgrund der aktuellen Inflation und den Niedrigzinsen kaum Zinsen und zählen daher nicht zu den Geldanlagen mit hoher Rendite. Im Unterschied zum Festgeld wird ein Sparbrief nach dem Ende der vereinbarten Laufzeit automatisch aufgelöst und das Geld wird auf das hinterlegte Konto gutgeschrieben. Bei einer Anlage in Festgeld musst Du das Anlagekonto innerhalb einer von der Bank festgelegten Frist kündigen, sonst verlängert sich die Laufzeit automatisch zu den geltenden Konditionen. 


Festgeld 

Da Du bei Festgeldanlagen aus verschiedenen Laufzeiten wählen kannst, zählt das Festgeld je nach Anlagezeitraum sowohl zu den langfristigen als auch zu den mittel- oder kurzfristigen Geldanlagen. Entscheidest Du Dich für die Anlage in Festgeld über eine lange Laufzeit von mehr als fünf Jahren, werden die Zinsen für Deine langfristige Geldanlage für diese Zeit festgeschrieben. Allerdings trifft die aktuelle Niedrigzinslage auch das Festgeld, sodass Du unter Umständen länger nach einem guten Angebot suchen musst, dass Dir noch eine lohnende Rendite bietet. Ein Vorteil des Festgeldes ist jedoch das niedrige Risiko durch die gesetzliche Einlagensicherung von 100.000 Euro je Bank und Kunde. Aufgrund der Einlagensicherung nutzen manche Anleger auch Tagesgeld, um einen Teil ihres Vermögens sicher zu verwahren. 


Anleihen

Auch festverzinsliche Wertpapiere wie Anleihen gehören zu den langfristigen Anlagemöglichkeiten. Da bei der Anlage in Anleihen unterschiedliche Laufzeiten möglich sind, kannst Du als Anleger wählen, über welchen Zeitraum Du Dein Geld langfristig investieren möchtest. Anleihen – in der Regel handelt es sich um Staatsanleihen – gelten als risikoarm und sind deshalb vor allem bei eher risikoscheuen Anlegertypen beliebt. Der Zinssatz für diese langfristige Geldanlage ist bei Staatsanleihen abhängig von der Bonität des jeweiligen Landes und grundsätzlich über die gesamte Laufzeit festgeschrieben. Wie bei anderen sicheren Geldanlagen ist es jedoch auch hier so, dass die Renditen sehr niedrig sind – so lagen die Zinsen für deutsche Staatsanleihen 2021 sogar im negativen Bereich.


Immobilien

Um langfristig Geld anzulegen, müssen es nicht immer Festgeld, Sparbrief oder Aktienfonds sein. Auch Immobilien eignen sich für die Anlage über einen langen Zeitraum. Stimmen Lage, Zustand und Marktentwicklung, kann ein Immobilien Investment eine solide Möglichkeit für eine langfristige Vermögensanlage sein. Außerdem hast Du als Anleger vielfältige Möglichkeiten, wenn Du in Immobilien investieren möchtest. Eine attraktive Anlageform für die langfristige Geldanlage sind digitale Immobilien Investments. Auf diese Weise kannst Du mit einer risikoärmeren Anlageklasse wie den Immobilien die Chance auf eine attraktive Rendite nutzen. Die Gewinne entstehen dabei aus den Mieterlösen und der Wertentwicklung der Immobilien. Der Vorteil dabei: Du kannst auch schon mit kleinen Beträgen Deine langfristige Vermögensanlage starten. Denn mit dem PROPVEST Immobilien-Sparplan kannst Du schon ab 25 Euro monatlich automatisch Dein Geld in Immobilien anlegen – und das bei optimaler Risikostreuung durch Diversifikation. Möchtest Du Deine Anlageimmobilien lieber selbst auswählen, hast Du dazu mit PROPVEST Select die Möglichkeit. Hierbei bietet Dir der PROPVEST Handelsplatz zusätzlich den Vorteil, einzelne Anteile Deiner Immobilienanlagen zu veräußern und flexibler auf Dein Kapital wieder zurückzugreifen.

PROPVEST Select
Mach dein eigenes Ding
PROPVEST Immobilien-Sparplan
Anlegen und
Füße hoch
Digitale Immobilienanlage mit PROPVEST
Sichere dir 25 € Startguthaben
Kostenloses E-Book
Vermehre Dein geld mit Immobilien

Aktien und Aktienfonds

Möchtest Du nicht nur kurzzeitig, sondern über mehrere Jahre Dein Geld vermehren, kannst Du auch Aktien und Aktienfonds für die langfristige Geldanlage nutzen. Dabei bleibt es ganz Dir überlassen, auf welche Weise Du in die börsengehandelten Wertpapiere investieren möchtest. Grundsätzlich raten Experten jedoch meist von der Investition von Einzelaktien ab, da hier das Risiko von Verlusten deutlich höher ist als bei Fonds. Bei Aktienfonds, wozu auch ETFs zählen, ist es übrigens sogar sinnvoll das Geld langfristig anzulegen. Denn durch einen langen Anlagehorizont können sich Verluste durch Kursschwankungen besser wieder ausgleichen, wodurch sie sich nicht negativ auf Deine Rendite auswirken. Trotzdem besteht auch mit Aktienfonds ein höheres Risiko, da es sich um ein Investment an der Börse handelt. Da der Zinssatz für viele langfristige Geldanlagen derzeit so niedrig ist, entscheiden sich jedoch viele Anleger zumindest einen Teil ihres Vermögens in Aktien und Fonds zu investieren, da hier die Renditen höher sind. 


Geschlossene Fonds

Geschlossene Fonds – wie z. B. geschlossene Immobilienfonds – haben häufig eine überdurchschnittlich lange Laufzeit von mindestens zehn Jahren, sogar bis zu 25 Jahre sind je nach Fonds nicht unüblich. Wenn alles ideal läuft, kann sich dieser lange Zeitraum jedoch lohnen, denn mit geschlossenen Fonds lassen sich im besten Fall hohe Renditen erzielen. Allerdings birgt diese langfristige Geldanlage ein sehr hohes Risiko, wobei schlimmstenfalls der komplette Verlust des eingesetzten Geldes droht oder sogar Nachschusspflichten greifen können, da man sowohl an Gewinnen als auch Verlusten wie ein Unternehmer beteiligt ist. Aus diesem Grund sind geschlossene Fonds für die meisten Anleger eher weniger geeignet, um langfristig Geld zu investieren. 

Neben dem hohen Risiko haben geschlossene Fonds jedoch noch einen weiteren Nachteil: Während Du als Anleger bei einem offenen Fonds Deine Anteile jederzeit verkaufen kannst, ist das bei geschlossenen Fonds nicht so einfach möglich. Möchtest Du Deine Anteile verkaufen, geht das nicht ohne die Zustimmung Dritter und Du müsstest außerdem selbst einen Käufer für die Wertpapiere finden. 


Was sollte man bei langfristigen Geldanlagen beachten?

Eine langfristige Geldanlage sollte gut durchdacht sein, denn idealerweise sollte das angelegte Kapital über einen langen Zeitraum nicht angefasst werden, um so wirklich von einem Vermögensaufbau zu profitieren. Aus diesem Grund lohnt es sich, vor der Entscheidung für eine langfristige Anlagemöglichkeit ein paar Fragen für Dich zu beantworten:

  • Wie lange kannst Du realistisch auf das Geld verzichten? 
  • Welches Risiko möchtest Du eingehen?
  • Welche Rendite möchtest Du erzielen?


Fazit: Langfristige Geldanlagen als wichtiger Teil des Vermögensaufbaus

Langfristige Geldanlagen werden von den meisten Anlegern zum Vermögensaufbau für die Altersvorsorge genutzt und gehören in Kombination mit mittel- und kurzfristigen Anlageformen eigentlich in jedes breit aufgestellte Anlageportfolio. Möchtest Du Dein Geld langfristig – also länger als zehn Jahre – investieren, dann solltest Du dafür nur so viel Kapital nutzen, wie du für diesen langen Zeitraum wirklich entbehren kannst. Das bedeutet, auch auf einen ausreichenden Notgroschen zu achten, sodass Du bei unerwarteten Ausgaben reagieren kannst. Damit Du mit Deiner Geldanlage langfristig zufrieden bist, lohnt es sich bei der Auswahl der passenden Anlageform auf Deine Risikobereitschaft und Deine persönlichen Ziele zu achten. Dabei kannst Du durchaus auch Alternativen zu den klassischen Anlageformen eine Chance geben. 

Mit einem digitalen Immobilieninvestment müssen sich aussichtsreiche Renditen und überschaubares Risiko nicht ausschließen. Bei PROPVEST kannst Du mit dem Immobilien-Sparplan in attraktive Bestandsimmobilien investieren und mit Deiner langfristigen Geldanlage Vermögen aufbauen.

PROPVEST Select
Mach dein eigenes Ding
PROPVEST Immobilien-Sparplan
Anlegen und
Füße hoch
Digitale Immobilienanlage mit PROPVEST
Sichere dir 25 € Startguthaben
Kostenloses E-Book
Vermehre Dein geld mit Immobilien

FAQ – Wir beantworten weitere Fragen zum Thema langfristige Geldanlage

Wie hoch sind die Zinsen für langfristige Geldanlagen? 

Das größte Problem langfristiger Geldanlagen liegt in der hohen Inflation. Da insbesondere für Sparbriefe, Festgeldanlagen und Anleihen die Zinsen niedrig sind, bekommst Du nach Ende der Laufzeit weniger statt mehr Geld zurück, als du angelegt hast. 

Viele Anleger parken ihr Geld deshalb vor der Entscheidung für eine langfristige Geldanlage auf ihrem Tagesgeldkonto. So lässt sich die Zinsentwicklung beobachten und je nach Bank lässt sich eine ausreichende Verzinsung für das Tagesgeld erzielen. 


Sind langfristige Geldanlagen automatisch sicher? 

Da auch Anlagen an der Börse wie Aktien, ETFs oder Fonds für eine langfristige Geldanlage in Frage kommen, ist langfristig Geld anlegen nicht zwangsläufig mit geringem Risiko verbunden. Wer jedoch z. B. auf eine Festgeldanlage nutzt, profitiert aufgrund der gesetzlichen Einlagensicherung von 100.000 Euro je Bank und Kunde von einer sicheren langfristigen Geldanlage. 


Wie finde ich heraus, welche langfristige Geldanlage zu meinen Zielen passt?

Welche Anlageform die richtige ist, unterscheidet sich von Anleger zu Anleger. Entscheidend dafür ist immer das persönliche Anlageziel. Deshalb ist es vorab sinnvoll, Dir zu überlegen, was Du Dir von Deiner Geldanlage erhoffst. Je nachdem, welches Ziel Du verfolgst und welches Risiko Du eingehen möchtest, sind verschiedene Anlageformen für Dich geeignet. 

Um Verlusten vorzubeugen, setzen viele Anleger auf eine Kombination aus kurz- und langfristigen Anlagemöglichkeiten in ihrem Portfolio. Auf diese Weise ist das Risiko weiter gestreut, wobei sich durch die kurzfristigen Anlageformen z. B. zusätzlich positive Zinsentwicklungen mitnehmen lassen. 

PROPVEST Select
Mach dein eigenes Ding
PROPVEST Immobilien-Sparplan
Anlegen und
Füße hoch
Digitale Immobilienanlage mit PROPVEST
Sichere dir 25 € Startguthaben
Kostenloses E-Book
Vermehre Dein geld mit Immobilien
Disclaimer:
Die Informationen, Empfehlungen und Erläuterungen in unserem Magazin stellen ausschließlich unverbindliche Informationen ohne jede Gewähr und Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit dar. Es handelt sich nicht um eine Rechts- oder Anlageberatung und kann und soll diese nicht ersetzen.