50 Euro investieren und gewinnbringend vermehren

Inhaltsverzeichnis

So kannst Du auch mit kleineren Beträgen Rendite erzielen

Du möchtest Dir ein bisschen Geld dazu verdienen, dafür aber auf ein Investment statt zusätzliche Arbeit setzen? Fast jeder beschäftigt sich früher oder später mit dem Thema Geldanlage. Ob man diese nutzen möchte, um sein Einkommen zu verbessern, die Altersvorsorge bereits aufzupolstern oder einfach kontrolliert zu sparen, hängt dabei von Dir als Anlegertyp ab. Denn Möglichkeiten hast Du grundsätzlich einige. Das gilt auch für das Vorhaben 50 Euro bestmöglich zu investieren. Je nachdem auf welche Geldanlage Du setzt, lässt sich ein Betrag von 50 Euro unkompliziert anlegen und vermehren. Immobilien, ETFs, Aktien und weitere Anlagen bieten Dir die Chance, Anleger zu werden und Dein Vermögen aufzubauen

In diesem Ratgeber erhältst Du einen Überblick über Risiko, Vorteile und Fakten zu den Geldanlagen, mit denen du 50 Euro investieren kannst.

  • Passende Geldanlage Möglichkeiten finden: Im Monat oder einmal im Jahr investieren – die verschiedenen Anlagemöglichkeiten von Aktien über Immobilien bis hin zu Kryptowährungen, um 50 Euro anzulegen, eignen sich für eine Vielzahl von Anlegern. 
  • Sparen oder Investieren: Da die Geldanlage sich vielseitig gestalten lässt, kannst Du 50 Euro im Monat oder aber einmalig anlegen. Von einer Sparrate im Sparplan bis hin zum einmaligen Kauf von Aktien, hängt die Auswahl von Deinem Anlegertyp ab.
  • Vermögen aufbauen: 50 Euro zu investieren kann der Startschuss für den Aufbau Deines Vermögens sein. Mit dem passenden Betrag hast Du als Anleger die Aussicht auf eine ertragreiche Anlage für Dein Geld.

Diese Möglichkeiten hast Du, um 50 Euro anzulegen

Ob Sparplan oder ETF-Investment – sowohl die Investition an der Börse als auch der Kauf von Wertpapieren sowie weitere Alternativen können für Dich als Anleger geeignet sein. Um einen Betrag von 50 Euro zu investieren, eignen sich vielleicht nicht unbedingt die gleichen Geldanlagen wie bei einer höheren Investition Deines Geldes. Dennoch sind die Möglichkeiten vielfältig, sodass auch für Dich als Anlegertyp bestimmt eine passende Anlage gefunden werden kann. Wann Du nun 50 Euro in Aktien, Kryptowährungen oder Immobilien investieren solltest, richtet sich neben Deinem Anlegertyp auch nach weiteren Faktoren:

  • Welches Risiko willst Du bei der Geldanlage eingehen?
  • Welche Rendite erhoffst Du Dir von Deiner Investition?
  • Möchtest Du einmal im Monat oder einmal im Jahr investieren?

Im Folgenden geben wir Dir einen Überblick darüber, welche Fakten Du zu den verschiedenen Anlagemöglichkeiten kennen solltest. Auch mit der Frage: „50 Euro besser einmalig oder monatlich investieren?“ beschäftigen wir uns.

50 Euro in Aktien investieren

Möchtest Du 50 Euro nicht nur anlegen, sondern langfristig vermehren, bietet sich das Investieren in Aktien durchaus an. Allerdings ist der Erfolg Deiner Anlage grundsätzlich von der Entwicklung der Aktien an der Börse abhängig. Ist die Wertentwicklung positiv, so kannst Du 50 Euro unter Umständen schon schnell vermehren. Allerdings ist das Investieren von 50 Euro in Aktien auch mit einem gewissen Risiko verbunden. Daher solltest Du nur mit Aktien handeln, wenn Du bereits ein wenig Expertise aufbauen konntest oder aber Lust hast, Dich intensiver damit zu beschäftigen. 50 Euro im Monat oder einmalig richtig in Aktien anzulegen, ist also mit einem gewissen Zeitaufwand verbunden. Darüber hinaus empfiehlt es sich, das Risiko zu streuen, indem man in mehrere Aktien investiert. Gelingt Dir die geplante Anlagestrategie, lassen sich mit Aktien allerdings auch vielversprechende Renditen erzielen.

Vermögen mit ETFs aufbauen

Das Investieren in ETFs bietet den Vorteil, dass das Risiko automatisch breiter gestreut wird. Da es sich bei ETFs um eine Zusammenstellung von Fonds handelt, findet in der Regel eine ausreichende Diversifizierung statt. Aus diesem Grund eignen sich Indexfonds wie ETFs gut, um 50 Euro sinnvoll zu investieren. Durch die automatisierte Streuung ist auch der Zeitaufwand für die Geldanlage nicht so hoch anzusetzen wie bei einer Investition in Aktien. Dennoch solltest Du, bevor Du 50 Euro in ETFs und Fonds anlegst, auch über diese gewisse Grundkenntnisse gesammelt haben. Denn Du kannst gleichzeitig in Unternehmen aus verschiedenen Branchen investieren. Dies verspricht einerseits attraktive Renditen, doch auch grobe Kenntnisse in verschiedenen Bereichen sind erforderlich. Ein weiterer Vorteil der ETFs, um passives Einkommen aufzubauen: Für die Anlage Deines Geldes fallen oftmals nur geringe Gebühren an.

50 Euro mit Hilfe von Immobilien anlegen

Auch wenn der Kauf einer eigenen Immobilie mit einem Investment von „nur“ 50 Euro zunächst einmal sehr abwegig scheint: Das Investieren in Immobilien ist auch mit diesem Betrag durchaus möglich. Nutzt Du Dein Geld sinnvoll, um mit 50 Euro in Immobilien zu investieren, kannst Du eine interessante Rendite erzielen und nicht nur von der Wertsteigerung, sondern beispielsweise auch von Mieteinnahmen profitieren – auch wenn es sich nicht um Deine alleinige Immobilie handelt. Der Immobilienmarkt erweist sich schon seit einigen Jahren als stabil, was diese Geldanlage für Anfänger und auch fortgeschrittene Anleger interessant macht. Ein weiterer Vorteil: Ein Immobilien Investment eignet sich sowohl für das Investieren eines festen Betrages im Monat als auch für eine einmalige Anlage. Monatlich 50 Euro anzulegen, muss hierbei auch nicht komplizierter sein als die Geldanlage zu einem festen Zeitpunkt im Jahr.

Wie Du das anstellst? Wir unterstützen Dich gern! Mit Hilfe unseres Immobilien-Sparplans kannst Du 50 Euro pro Monat unkompliziert in mehrere Bestandsimmobilien anlegen. Dafür brauchst Du die passenden Immobilien noch nicht einmal selbst auszuwählen. Wir stellen Dir eine Auswahl zusammen und geben Dir so Dein diversifiziertes Anlagenportfolio direkt an die Hand.

Du packst Deine Geldanlage lieber selbst an? Mit PROPVEST Select ist auch das ein Leichtes. Wenn Du das Sparen von 50 Euro lieber einmalig statt monatlich nutzen möchtest, kannst Du Dir selbst Deine favorisierten Immobilien aussuchen. Mit Hilfe unseres Handelsplatzes bist Du außerdem flexibel unterwegs.

PROPVEST Select
Mach dein eigenes Ding
PROPVEST Immobilien-Sparplan
Anlegen und
Füße hoch
Digitale Immobilienanlage mit PROPVEST
Sichere dir 25 € Startguthaben
Kostenloses E-Book
Vermehre Dein geld mit Immobilien

50 Euro in Kryptowährungen investieren

Kryptowährungen stellen eine recht neue Möglichkeit dar, um Vermögen Schritt für Schritt aufzubauen. Während Bitcoins als Vorreiter dieser Anlage dienten, kommen heute auch weitere Währungen dazu, mit denen Anleger handeln können. Derartige Kryptowährungen können sich sowohl dazu eignen, 50 Euro monatlich anzulegen als auch einen einmaligen Kauf durchzuführen. Aber: Die neumodische Geldanlage ist auch mit einem recht hohen Risiko verbunden. Da es außerdem noch wenige langjährige Erfahrungswerte gibt, ist die in Aussicht gestellte Rendite teilweise nur mit Vorsicht zu betrachten. Der Hype, den die Anlage zunächst ausgelöst hatte, ist aus diesem Grund inzwischen auch etwas abgeklungen. Möchtest Du 50 Euro dennoch in Kryptowährungen investieren, solltest Du Dich über einen gewissen Zeitraum mit der Entwicklung der Kurse auseinandersetzen. Ähnlich wie an der Börse lassen sich auch hier Veränderungen ablesen und so das potenzielle Investieren noch besser einschätzen.

Geldanlage in Crowdinvesting nutzen

Auch Crowdinvesting zählt zu den neueren Anlageformen. Gerade junge Anleger finden in der digitalen Geldanlage oftmals das passende Match. Hierbei investiert man nicht alleine in eine feste Anlage, sondern als Gruppe. Welche Anlage genau hinter dem Investment steckt, variiert. Crowdinvesting gibt es sowohl für Immobilien als auch für Fonds und weitere Anlagemöglichkeiten. So kann man beispielsweise monatlich 50 Euro anlegen und sich damit an der Finanzierung von Bauprojekten beteiligen. Bist Du am Prinzip Crowdinvesting interessiert, solltest Du vor allem darauf achten, einen seriösen Anbieter auszuwählen. Es kann helfen, sich Erfahrungswerte auf Plattformen durchzulesen oder aber mit geringen Beträgen Deines Geldes ein Investment zu testen. Idealerweise streust Du Dein Kapital über mehrere Crowdinvesting Projekte, um auch das Risiko zu streuen.

50 Euro im Monat anlegen oder einmalig investieren – was lohnt sich?

Ein Betrag von 50 Euro eignet sich sowohl zum monatlichen Anlegen als auch für eine feste Investition. Mit Hilfe eines Sparplans kannst Du 50 Euro im Monat richtig anlegen, ohne selbst permanent das Investieren überwachen zu müssen – ob Immobilien-Sparplan oder ETF-Variante – Dein Portfolio kann hiermit vorteilhaft gestreut werden und Du nutzt eine von Dir gewählte monatliche Sparrate in dem Wissen, dass diese realistisch für den Aufbau Deines Vermögens eingesetzt werden kann. Vorteile des Sparplans gegenüber einem Sparkonto sind oftmals eine höhere Flexibilität sowie das Entfallen von Sparzinsen

Das bedeutet allerdings nicht automatisch, dass einmaliges Investieren für Dich weniger interessant sein muss. Grundsätzlich spielen sowohl Deine Einstellung als auch Dein Anlagehorizont sowie erwartetes Risiko und Rendite eine entscheidende Rolle bei dieser Frage. Um die 50 Euro zu einem festen Zeitpunkt im Jahr zu investieren, kann die Auswahl Deiner Geldanlage besonders bedeutend sein. Handle daher am besten nicht zu spontan, sondern informiere Dich besser eingehend, um die bestmögliche Anlage für Dich zu nutzen.

PROPVEST Select
Mach dein eigenes Ding
PROPVEST Immobilien-Sparplan
Anlegen und
Füße hoch
Digitale Immobilienanlage mit PROPVEST
Sichere dir 25 € Startguthaben
Kostenloses E-Book
Vermehre Dein geld mit Immobilien

Starte jetzt: 50 Euro anlegen und Vermögen aufbauen 

Als aufgeschlossener Anleger wird Dir heutzutage eine Vielzahl von verschiedenen Möglichkeiten zur Geldanlage geboten. Dem Aufbau Deines Vermögens zur Altersvorsorge muss somit nichts im Weg stehen. Generell gilt: Umso früher Du mit der Anlage startest, desto schneller lässt sich Dein Geld vermehren. Stehen Dir 50 Euro zum Investieren zur Verfügung, warte daher nicht zu lange ab, sondern setze bei Unsicherheiten lieber auf eine sicherere Variante wie Sparplan und Co.

50 Euro in Aktien, Kryptowährungen oder Immobilien zu investieren eignet sich vielleicht nicht für jeden Anleger. Auch verschiedene Typen von Fonds, Anleihen und weiteren Wertpapieren können für Dich relevant werden. Doch die vorgestellten Varianten zur Geldanlage bieten Dir eine erste Grundlage um 50 Euro anzulegen und auch langfristig zu vermehren. Entscheide Dich daher besser früher als später für ein Immobilien Investment, die Anlage in ETFs oder eine für Dich passende Investition. Du hast die Entscheidung über Dein Geld in der Hand!

FAQ – Wir beantworten Deine Fragen zur 50 Euro Geldanlage

Wie wähle ich die passende Geldanlage, um 50 Euro zu investieren?

Die Auswahl der passenden Geldanlage hängt von einer Vielzahl verschiedener Faktoren ab. Grundsätzlich sollte Dir vor dem Beginn einer Investition von 50 Euro klar sein, ob Du einmal im Monat oder beispielsweise einmal im Jahr investieren möchtest. Zusätzlich steht auch im Fokus, welche Rendite Du erzielen möchtest und welches Risiko Du bereit bist einzugehen. Sowohl Dein individueller Anlegertyp als auch Dein Anlagehorizont und eine übergreifende Anlagestrategie sind Punkte, mit denen Du Dich vor der Auswahl einer Anlage intensiv beschäftigen solltest.

Wie schnell kann man 50 Euro vermehren?

Wie schnell sich 50 Euro vermehren lassen, hängt im Wesentlichen von der Rendite der gewählten Anlage und dem eingegangenen Risiko ab. Bei renditestärkeren Anlageformen wie Aktien, Fonds oder ETFs lassen sich unter Umständen relativ schnell Gewinne erzielen. Das ist allerdings stark abhängig von der jeweiligen Kursentwicklung. Umso schneller Du Rendite bzw. Gewinn erwirtschaften willst, desto höher wird das Risiko, welches Du als Anleger eingehen musst.

Wann sollte ein Anleger 50 Euro im Monat investieren?

Kannst Du 50 Euro jeden Monat problemlos zum Investieren verplanen, lässt sich dies grundsätzlich gleich in die Tat umsetzen. Vorab solltest Du Dir aber intensiv Gedanken darüber machen, ob der investierte Betrag dann an einer anderen Stelle fehlen würde. Musst Du beispielsweise noch einen Kredit zurückbezahlen oder hast Schulden, solltest Du Dich zuerst um diese offenen Punkte kümmern. Auch einen Notgroschen solltest Du nicht außer Acht lassen, bevor du sämtliches „überschüssiges“ Geld in Deine neue Geldanlage steckst.

PROPVEST Select
Mach dein eigenes Ding
PROPVEST Immobilien-Sparplan
Anlegen und
Füße hoch
Digitale Immobilienanlage mit PROPVEST
Sichere dir 25 € Startguthaben
Kostenloses E-Book
Vermehre Dein geld mit Immobilien
Disclaimer:
Die Informationen, Empfehlungen und Erläuterungen in unserem Magazin stellen ausschließlich unverbindliche Informationen ohne jede Gewähr und Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit dar. Es handelt sich nicht um eine Rechts- oder Anlageberatung und kann und soll diese nicht ersetzen.