Online Investments

Inhaltsverzeichnis

So kannst Du online Geld investieren

Wir verbringen viel Zeit online! Spätestens seit dem 21. Jahrhundert hat nahezu jeder in Deutschland einen Internetanschluss oder surft mit dem Smartphone. Kein Wunder, dass wir das Internet mittlerweile nicht mehr nur zur Informationsbeschaffung und Kommunikation nutzen, sondern dort auch einkaufen oder Verträge abschließen. Du kannst heute sogar Deine gesamte Vermögensverwaltung online gestalten und sparst Dir zeitfressende Besuche bei der Bank und viel Papierkram. Online Investments werden auch nicht mehr nur durch Banken vermittelt – es gibt viele verschiedene Möglichkeiten, wie Du Dein Geld im Internet anlegen kannst.

In diesem Ratgeber erklären wir Dir, was eine Online Investition ist, welche möglichen Investments Du abschließen kannst und geben Dir ein paar Tipps, wie Du erfolgreich online investieren und Geld verdienen kannst.

  • Definition: Ein Online Investment ist eine Anlageform, die online abgeschlossen und abgewickelt wird. Der Weg zur eigenen Geldanlage ist für Investoren hier oft kürzer und deutlich unkomplizierter als bei einem klassischen Investment.
  • Möglichkeiten: Anleger haben zahlreiche Möglichkeiten, um Geld im Internet zu investieren. Neben Online-Produkten bei der Bank, gibt es Online Investments in Form von Wertpapieren oder innovative Anlagemöglichkeiten wie digitale Immobilien Investments.
  • Vorteile: Neben der großen Auswahl an Anlagemöglichkeiten, schätzen Investoren die große Transparenz, die viele Online Investments bieten, die Kostenersparnis sowie die deutlich attraktivere Rendite, die sie mit ihrer Investition erzielen können.

Was ist eine Online Investition?

Ein Online oder Internet Investment ist eine Form der Geldanlage, die online getätigt wird. Investoren haben viele verschiedene Möglichkeiten, ihr Geld im Internet zu vermehren. Zudem können Anleger bei Online Geldanlagen oftmals von höheren Renditen profitieren als über eine Anlage bei der Bank, auch weil die Effizienz durch die Digitalisierung Kosten und Gebühren sparen kann.

Einer der wichtigsten Gründe, warum heute viele Menschen online investieren, um Geld zu verdienen, sind die anhaltenden Niedrigzinsen. Im Zuge der Finanzkrise hat die Europäische Zentralbank ihren Leitzins deutlich gesenkt, was auch direkte Auswirkungen auf die Zinsen bei klassischen Anlagen der Bank hatte. Deshalb erhalten Sparer für ihre Tagesgeldkonten oder Sparbücher nur noch sehr geringe bis gar keine Zinsen mehr. Um trotzdem noch Gewinne mit ihren Investitionen einfahren zu können, haben sich viele Investoren nach Alternativen umgesehen und legen ihr Kapital nun vermehrt in Online Investments wie digitale Immobilienanlagen oder ETFs an.

Möglichkeiten für die Online Geldanlage

Wenn Du Dein Geld vermehren möchtest, stehen Dir online eine Reihe von Möglichkeiten offen. Welches das passende Investment für Dich ist, richtet sich vor allem danach, welche Risiken Du eingehen möchtest und welche Anlagestrategie Du verfolgst.

Außerdem sind einige der Online Investments, wie beispielsweise Kryptowährungen, deutlich komplizierter im Verständnis. Viele Online Investment Anbieter ermöglichen aber zum Beispiel auch Sparpläne, bei denen Du schon mit wenig Kapital und ganz unkompliziert online Geld anlegen kannst.

Online Geld bei der Bank anlegen

Das Online-Banking bei Deiner Sparkasse kann zwar nicht unbedingt zu einem Online Investment gezählt werden, es gibt aber dennoch Möglichkeiten über Banken Geld im Internet zu investieren. Du kannst Dein Geld beispielsweise auf einem Einlagenkonto anlegen oder in Aktien bzw. Fonds investieren lassen. Zumindest bei klassischen Einlagenkonten mit Festgeld oder Sparbüchern ist in Zeiten von Niedrigzinsen mit keiner nennenswerten Rendite zu rechnen. 

Lässt Du über die Bank in Wertpapiere investieren, ist zwar eine Rendite möglich, allerdings wird diese durch die meist hohen Gebühren durch die aktive Verwaltung Deiner Investition verringert. Wie alle Investments an der Börse unterliegen die Kurse der Wertpapiere Schwankungen und sind daher mit gewissen Risiken verbunden, die bis zum Totalverlust reichen können.

Aktien

Du musst Dich nicht an eine Bank wenden, um online in Aktien zu investieren. Du kannst auch selbst, z. B. über einen Online-Broker, Dein Kapital in Aktien anlegen. Kaufst Du eine Aktie, erwirbst Du damit einen Anteil an einem Unternehmen, das an der Börse notiert ist. Das Unternehmen erhält für den Verkauf der Aktie Geld, das es selbst für Investitionen nutzen kann.

Mit Aktien hast Du zwei Möglichkeiten eine Rendite zu erzielen: Einerseits kannst Du von den steigenden Kursen einer Aktie profitieren und andererseits können Dividenden ausgeschüttet werden, mit denen Unternehmen ihre Aktionäre an ihrem Gewinn teilhaben lassen können. Gerade bei Wertpapieren wie Aktien musst Du allerdings mit einem gewissen Risiko rechnen, da niemand die Wertentwicklung der Kurse vorhersehen kann.

ETFs

Wer an der Börse teilhaben möchte, aber nach einer Geldanlage mit einem ausgeglicheneren Risiko-Rendite-Profil sucht, findet diese in ETFs. ETFs (Exchange Traded Funds) sind passiv gemanagte Investmentfonds, die bestimmte Märkte oder Indizes abbilden. Da ETFs passiv verwaltet werden, sparen Investoren hier teure Gebühren, die sich negativ auf die Rendite auswirken könnten. Es gibt auch spezialisierte ETFs, z. B. auf nachhaltige Unternehmen oder Rohstoffe. Besonders Rohstoffe wie Gold oder Öl sind sehr beliebt, um das Depot zu diversifizieren und das Risiko breiter zu streuen.

Für das Online Investieren mit ETFs gibt es viele verschiedene Anbieter, bei denen Du z. B. auch Sparpläne abschließen kannst. Nichtsdestotrotz unterliegen auch ETFs den Schwankungen der Börse bzw. der Finanzmärkte, was mit Verlusten einhergehen kann.

Anleihen

Du kannst auch online in Anleihen investieren und damit Geld verdienen. Grundsätzlich unterscheidet man in Unternehmens- und Staatsanleihen. Unternehmen oder Staaten geben dabei Anleihen aus, um sich auf diese Weise Kapital zu beschaffen und sich damit zu finanzieren. Wenn Du z. B. eine Staatsanleihe hältst, bekommst Du in festgelegten Abständen Zinszahlungen, die Deine Rendite bilden.

Aber Vorsicht: Gerade Unternehmensanleihen bergen ein gewisses Risiko. Ein Unternehmen kann z. B. jederzeit insolvent und damit zahlungsunfähig werden. Dann bleibt nicht nur Deine Rendite aus, im schlimmsten Fall verlierst Du sogar Deine bisherige Geldanlage, wenn die ausgegebene Anleihe wertlos wird.

Digitale Immobilien Investments

Man spricht bei Immobilien nicht umsonst von „Betongold“ – Immobilienanlagen gehören zu den attraktivsten Anlageklassen weltweit. Verglichen mit Anleihen und Aktien, bieten Immobilien eine vergleichbar attraktive und dennoch stabile Rendite. Da sich das digitale Immobilien Investment nicht an der Börse abspielt, musst Du hier auch keine spontanen Kursschwankungen oder -einbrüche fürchten.

Da sich die Rendite aus laufenden Mietausschüttungen und der Wertsteigerung von Bestandsimmobilien zusammensetzt, profitierst Du außerdem von einem attraktiven Risiko-Rendite-Verhältnis. Hinzu kommt ein gewisser Inflationsschutz bei Immobilien, denn in der Regel steigen die Mieten mit der Inflation.

Wenn gleich auch Immobilienanlagen mit Risiken verbunden sind, ermöglichen Dir Anbieter wie PROPVEST einen einfachen Zugang in die Welt der digitalen Immobilien Investments, mit denen Du durch viele unterschiedliche Anlagen im Portfolio Risiken streuen kannst – denn schon mit wenig Kapital kannst Du entweder über PROPVEST Select eigene Bestandsimmobilien auswählen und Dein Geld online anlegen oder Du investierst über den PROPVEST Immobilien-Sparplan regelmäßig einen Betrag Deiner Wahl in attraktive Bestandsimmobilien.

PROPVEST Select
Mach dein eigenes Ding
PROPVEST Immobilien-Sparplan
Anlegen und
Füße hoch
Digitale Immobilienanlage mit PROPVEST
Sichere dir 25 € Startguthaben
Kostenloses E-Book
Vermehre Dein geld mit Immobilien

Forex & CFFDs

Begeisterte Trader (dt. Wertpapierhändler) setzen vor allem auf Devisenhandel (Forex Trading) und den Handel mit Differenzkontrakten (Contracts for Difference, CFDs). Der Forex-Markt gilt als einer der liquidesten Märkte. Dabei spekuliert man auf Kursbewegungen von zwei Währungen, ohne die Währungen selbst zu besitzen. Trader spekulieren dabei auf die Kursveränderungen der Währungen und können daher sowohl bei Gewinnen als auch bei Verlusten (je nach ausgewählter Währung) eine Rendite erwirtschaften.

Beim CFD-Handel können Investoren an Kursentwicklungen von Indizes, Aktien, Währungen oder Rohstoffen mit Hebel teilhaben. Gehandelt wird bei einem Differenzkontrakt die Kursdifferenz zwischen Ein- und Ausstiegspunkt – dem sogenannten Spread. CFDs sind ebenso wie der Forex-Handel hochspekulative Finanzinstrumente, bei denen das Risiko eines Totalverlustes besteht.

Kryptowährungen

Um die noch relativ neue Anlagemöglichkeit der Kryptowährungen entstand vor ein paar Jahren ein regelrechter Hype. Eine Kryptowährung, z. B. der Bitcoin, ist ein digitales Finanzinstrument, das durch einen komplexen Algorithmus verschlüsselt ist und dezentral verwaltet wird. Genau wie mit einer analogen Währung kann man auch mit digitalen Bitcoins handeln und kaufen.

So viel Rendite Kryptowährungen auch versprechen mögen, als Online Investment sind Bitcoin und Co. mit Vorsicht zu betrachten. Die Währungen sind vor allem für ihre starken Wertschwankungen bekannt – sowohl positiv als auch negativ, weshalb Du hier prinzipiell mit der Möglichkeit eines Totalverlusts rechnen musst.

Crowdinvesting & Crowdlending

Crowdinvesting und Crowdlending sind ebenfalls Möglichkeiten, Geld im Internet zu investieren. Manche Investoren setzen auf Online-Plattformen, die Privatkredite vermitteln. Nach dem Prinzip des Crowdlending stellen hier private Anleger ihr Kapital für Privatpersonen und Unternehmen zur Verfügung und erhalten im Gegenzug Zinsen auf das geliehene Geld.

Beim Crowdinvesting investiert man hingegen online gemeinsam mit anderen Menschen (die sogenannte Crowd), um ein bestimmtes Crowdinvesting-Projekt zu finanzieren. Für das eingebrachte Kapital erhalten die Investoren im Gegenzug einen Anteil am Unternehmen oder werden am Gewinn des finanzierten Projekts beteiligt. Je nach Anbieter gibt es beim Crowdinvesting sehr lange Laufzeiten und es besteht ein gewisses Ausfallrisiko, falls das Projekt scheitert.

Online Investment nicht mit Trading verwechseln

Viele Investoren verwechseln im täglichen Sprachgebrauch die Begriffe „Trading“ und „Investment“. Doch es gibt deutliche Unterschiede zwischen den beiden Formen der Geldanlage, z. B. beim Anlagehorizont. Trader sind eher an kurzfristigen Geldanlagen interessiert, während klassische Investoren oft mittel- bis langfristige Anlagen bevorzugen.

Der zweite große Unterschied zwischen den beiden Anlageformen liegt im Risiko. Beide Möglichkeiten sind generell mit Risiken verbunden, allerdings sind sie beim Trading deutlich höher. Da hier in relativ kurzer Zeit gehandelt wird, ist auch das Risiko höher, mal eine falsche Entscheidung zu treffen. Trader sind deshalb oft risikofreudiger als andere Anlegertypen.

Tipps, um erfolgreich online zu investieren

Der Zugang zu Internet Investments ist für die meisten Investoren recht einfach – zahlreiche Anbieter bieten unzählige Produkte mit attraktiver Rendite an. Um das passende Online Investment für Dich zu finden, solltest Du Dir eine eigene Anlagestrategie aufbauen und Dir Antworten zu den folgenden Fragen überlegen:

  • Möchtest Du Dein Geld einmalig im Internet anlegen oder bist Du eher an einem regelmäßigen Investment, wie z. B. einem Sparplan, interessiert?
  • Wie viel Rendite wünschst Du Dir und welches Risiko bist Du bereit dafür einzugehen?
  • Soll Dein Investment eine kurzfristige oder eher eine langfristige Laufzeit haben?

So kannst Du die Suche nach einer für Dich passenden Investition etwas eingrenzen. Du kannst zur Entscheidungsfindung auch das magische Dreieck der Geldanlage hinzuziehen. Es hilft Dir zu verstehen, dass die drei Anlagekriterien Rendite, Liquidität und Sicherheit im Spannungsverhältnis zueinanderstehen.

Fazit: Mit Online Investments im Internet Geld vermehren

Anleger, die hohe Kosten oder eine aufwendige eigenständige Verwaltung ihrer Geldanlage vermeiden möchten, sind mit vielen Formen des Online Investments gut beraten. Zudem kannst Du dank attraktiverer Renditen deutlich mehr Geld verdienen, wenn Du online investiert, als wenn Du auf eine klassische Anlageform wie das Sparbuch setzt. Je nach individuellem Anlegertyp und persönlicher Anlagestrategie können interessierte Investoren aus einer Vielzahl von möglichen Internet Investments auswählen – von ETFs über Kryptowährungen bis hin zu digitalen Immobilienanlagen stehen Dir verschiedene Optionen zur Verfügung.

Digitale Immobilien Investments ermöglichen Dir z. B. eine Investition in die Anlageklasse Immobilie, ohne den sonst üblichen enorm hohen Kapital- und Zeitaufwand. So kannst Du mit Deinem persönlichen PROPVEST Immobilien-Sparplan schon mit einer geringen Mindestanlagesumme ab 25 Euro diversifiziert in attraktive Bestandsimmobilien investieren – oder Du suchst Dir über PROPVEST Select ganz einfach selbst Deine Anlageimmobilien aus!

PROPVEST Select
Mach dein eigenes Ding
PROPVEST Immobilien-Sparplan
Anlegen und
Füße hoch
Digitale Immobilienanlage mit PROPVEST
Sichere dir 25 € Startguthaben
Kostenloses E-Book
Vermehre Dein geld mit Immobilien

FAQ – Wir beantworten weitere Fragen zum Thema Online Investments

Warum sollte man online Geld anlegen?

Online Geld investieren kann sich aufgrund der aktuell anhaltenden Niedrigzinsen lohnen. Wer versucht über Tagesgeld oder Sparbücher Vermögen aufzubauen, wird schnell feststellen, dass hier mit wenig Rendite zu rechnen ist. Liegen Negativzinsen vor, kann es sogar faktisch zu Verlusten kommen. Online Investments spielen sich in der Regel auf lukrativeren Märkten ab, bei denen sowohl eine höhere Rendite als auch je nach Anlageform ein dennoch überschaubares Risiko möglich ist.

Was ist der Unterschied zwischen einem klassischen und einem Online Investment?

Online Investments werden vollständig online abgewickelt. Investoren können sich in der Regel in wenigen Schritten online registrieren und ihre Geldanlage komplett über das Internet selbst steuern oder verwalten lassen. Genau wie analoge Investments, gibt es Online Investitionen mit unterschiedlichen Risiko-Rendite-Profilen.

Kann jeder online Geld investieren?

Prinzipiell kann jeder online Geld anlegen. Online Investments ermöglichen sogar Kleinanlegern mit wenig Startkapital den Einstieg in den Finanzmarkt. Bei vielen Anbietern – auch bei PROPVEST – können sich Interessierte Investoren bereits mit geringen Mindestanlagesummen ab 25 Euro registrieren und ihren Vermögensaufbau starten.

PROPVEST Select
Mach dein eigenes Ding
PROPVEST Immobilien-Sparplan
Anlegen und
Füße hoch
Digitale Immobilienanlage mit PROPVEST
Sichere dir 25 € Startguthaben
Kostenloses E-Book
Vermehre Dein geld mit Immobilien
Disclaimer:
Die Informationen, Empfehlungen und Erläuterungen in unserem Magazin stellen ausschließlich unverbindliche Informationen ohne jede Gewähr und Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit dar. Es handelt sich nicht um eine Rechts- oder Anlageberatung und kann und soll diese nicht ersetzen.