Kurzfristige Geldanlage

Inhaltsverzeichnis

So kannst Du kurzfristig Geld anlegen

Du möchtest Geld anlegen, scheust Dich aber vor langer Kapitalbindung und Vertragslaufzeiten? Dann könnten kurzfristige Geldanlagen genau das richtige für Dich sein. Bei dieser Anlageform stehen in den meisten Fällen der Kapitalerhalt und das kurzfristige Sparen bestimmter Beträge im Vordergrund. Außerdem haben viele Anleger im Rahmen ihrer Anlagestrategie Kurzzeit-Geldanlagen im Portfolio, um dieses möglichst diversifiziert aufzustellen und das Risiko zu streuen.

In diesem Ratgeber erfährst Du, was kurzfristige Geldanlagen sind, welche Anlagemöglichkeiten es in diesem Bereich gibt und wie die kurzfristigen Geldanlagen im Vergleich untereinander abschneiden.

  • Definition: Als kurzfristige Geldanlagen bezeichnet man Anlageformen mit einer Laufzeit unter fünf Jahren. Wer einen Notgroschen für unvorhersehbare Ausgaben aufbauen möchte oder es in naher Zukunft für eine bestimmte Anschaffung nutzen möchte, kann sein Geld kurzfristig anlegen und dabei eine lange Kapitalbindung umgehen. 
  • Anlagemöglichkeiten: Es gibt unterschiedliche Möglichkeiten zur Geldanlage über einen kurzfristigen Zeitraum. Du kannst Dein Geld klassisch über Sparbücher, Tagesgeld- oder Festgeldanlagen anlegen oder Du setzt auf innovative Anlageformen wie Kryptowährungen oder Crowdinvesting. Auch über den Handel mit Aktien ist eine kurzfristige Geldanlage möglich.
  • Alternativen: Je nach Anlegertyp ist die mittel- bis langfristige Geldanlage die bessere alternative zu kurzfristigen Anlagemöglichkeiten. Der lange Anlagehorizont bei der langfristigen Geldanlage kann für ein ausgeglicheneres Risiko-Rendite-Profil sorgen.

Was sind kurzfristige Geldanlagen?

Eine einheitliche Definition von kurzfristigen Geldanlagen gibt es nicht. Sie zeichnen sich im Allgemeinen aber durch eine kurzfristige Verfügbarkeit sowie eine kurze Laufzeit von weniger als fünf Jahren aus. So kann das angelegte Geld für unvorhersehbare Ausgaben oder Anschaffungen zu einem bestimmten Zeitpunkt genutzt werden.

Welche Möglichkeiten zur kurzfristigen Geldanlage gibt es?

Es gibt eine Reihe von kurzfristigen Anlagemöglichkeiten, darunter:

  • Tagesgeld
  • Festgeld
  • Sparbücher
  • Kryptowährungen
  • Immobilien-Crowdinvesting
  • Crowdlending

Bei entsprechender Risikobereitschaft gibt es zudem noch die Möglichkeit, in spekulative Geldanlagen wie börsennotierte Aktien, offene Fonds oder Wertpapiere zu investieren und damit kurzfristig zu handeln.

Tagesgeld

Eine Möglichkeit zur kurzfristigen Anlage ist das Tagesgeld. Anleger mit einem Tagesgeldkonto leihen der Bank im Prinzip Geld, die dafür im Gegenzug monatliche Zinsen zahlt. Tagesgeld kann jederzeit abgehoben oder gekündigt werden. Üblicherweise bieten Banken Tagesgeldkonten ohne festgelegte Zinssätze an, wodurch sie die Konditionen täglich an den Markt anpassen können.

Hast Du ein Tagesgeldkonto bei einer Bank innerhalb der EU, profitierst Du von der gesetzlichen Einlagesicherung, die Dein Geld bis zu einer Summe von 100.000 Euro je Kunde und Bank absichert. Die Sicherheit sowie Verfügbarkeit ist bei dieser Anlageform zwar hoch, jedoch liegt die Rendite aufgrund der aktuellen Niedrigzinsen bei durchschnittlich null Prozent.

Festgeld

Der Ablauf bei der Festgeldanlage ist dem von Tagesgeld sehr ähnlich. Du als Anleger leihst der Bank Geld, aber anders als beim Tagesgeld ist Dein Kapital über eine bestimmte Laufzeit gebunden und der Zinssatz wird im Vorfeld fest vereinbart. Dadurch, dass die Bank dabei mehr Planungssicherheit hat, kann sie Dir unter Umständen höhere Zinsen als für das Tagesgeld anbieten.

Mit dieser Form der Anlage kannst Du Dein Geld dennoch kurzfristig anlegen und nutzen, denn üblich sind Laufzeiten ab drei Monaten bis maximal zehn Jahre. Auch beim Festgeld kannst Du Dich auf die gesetzliche Einlagensicherung verlassen sowie von einer – wenn auch überschaubaren – durchschnittlichen Rendite von rund 0,3 Prozent profitieren.

Sparbuch

Die traditionell beliebteste Anlageform unter den Deutschen ist nach wie vor das Sparbuch. Das Sparbuch kann mit einer beliebigen Summe bei der Bank eröffnet und mit kleineren oder größeren Beträgen bespart werden. Während Beträge bis zu einer von der Bank festgelegten Summe problemlos direkt abgehoben werden können, sind höhere Beträge nur unter Einhaltung einer Kündigungsfrist verfügbar.

Zwar gelten Sparbücher als kurzfristige Geldanlage mit hoher Sicherheit, gleichzeitig fallen die Zinsen aber aufgrund der Niedrigzinsphase sehr gering aus.

Kryptowährungen

Bei Kryptowährungen handelt es sich um digitale Währungen, die sich durch eine dezentrale Verwaltung auszeichnen. Abgewickelt werden die Transaktionen durch Netzwerke vieler online miteinander verbundenen Rechner. Wer auf die kurzfristige Anlage mit Kryptowährungen setzt, tauscht im Prinzip sein Geld in Kryptowährungen um, weil er auf hohe Kursgewinne spekuliert.

Allerdings solltest Du beachten, dass Kryptowährungen stark volatil sind, also sehr im Kurs schwanken. Damit hast Du zwar gute Chancen auf eine kurzfristig hohe Rendite, hast aber auch ein hohes Risiko von Verlusten oder sogar von einem Totalausfall.

Crowdinvesting in Immobilien

Möchtest Du Dein Geld kurzfristig anlegen, kann auch Immobilien-Crowdinvesting eine Option sein. Beim Crowdinvesting agieren keine einzelnen Anleger, sondern mehrere Investoren, die sich als „Crowd“ zusammenschließen. Die Anleger erhalten für ihr investiertes Geld eine feste Rendite bei festgelegter Laufzeit – in der Regel zwischen 12 und 36 Monaten.

Mit dem gesammelten Kapital werden nicht etwa Immobilien gekauft, sondern kurzfristige Immobilienprojekte umgesetzt. Das bedeutet gleichzeitig, dass die Projekte zwar hohe Renditen abwerfen können, damit aber auch mit einem größeren Risiko verbunden sind.

Crowdlending

Crowdlending ist eine digitale Kreditvermittlung, bei der sich Privatanleger untereinander Geld leihen. Es sind aber auch kleine oder mittelständische Unternehmen unter den Kreditnehmern. Üblicherweise haben solche Privatkredite eine Laufzeit von ein bis fünf Jahren, weshalb sich Crowdlending als kurzfristige Geldanlage eignet.

Mit geringen Mindestanlagesummen und der Auswahl verschiedener Risikoklassen können sich Anleger ein breit gestreutes Portfolio aufbauen und sich attraktive Renditen sichern. Allerdings fällt Crowdlending nicht unter die gesetzliche Einlagensicherung – kann der Schuldner seinen Kredit nicht mehr bezahlen, sind Verluste bis hin zum Totalausfall die Folge.

Wofür eignet sich die kurzfristige Anlage?

Die kurzfristige Geldanlage eignet sich vor allem für zwei Ziele: Erstens, um Geld jederzeit schnell verfügbar zu haben und zweitens, um das Geld kurzfristig zu parken, wenn der Finanzmarkt im Abwärtstrend ist.

Wer sein Geld lediglich kurzfristig anlegen möchte, sollte sich darüber im Klaren sein, dass er keine besonders hohe Rendite erhalten wird. Ein kontinuierlicher Vermögensaufbau funktioniert vor allem mit einer langfristigen Anlagestrategie.

Dennoch kann eine kurzfristige Geldanlage für bestimmte Zwecke sinnvoll sein:

  • Als Notgroschen: Hast Du jederzeit verfügbare Geldmittel, bist Du für unvorhergesehene Engpässe vorbereitet. Erwarten Dich also spontane teure Ausgaben oder Du wirst unerwartet arbeitslos, hast Du etwas Geld zur Überbrückung.
  • Zur Aufbewahrung: Wenn sich Wertpapiere auf dem Markt gerade schlecht entwickeln, ist es nicht unbedingt der richtige Zeitpunkt für Investitionen. In einem solchen Fall kannst Du Dein Geld für einen kurzen Zeitraum in anderen Investitionen „parken“. Wenn der Markt sich wieder stabilisiert, kannst Du schnell reagieren und das geparkte Kapital verwenden.
  • Zum Kapitalerhalt: Eine gut aufgestellte Anlagestrategie beinhaltet sowohl langfristige als auch kurzfristige Anlagemöglichkeiten. Die kurzfristige Geldanlage dient dabei als sichere und liquide Geldanlage, während die langfristige Investition für einen andauernden Vermögensaufbau sorgt.

Eine Anlageform, die sich für die langfristige Geldanlage eignet, ist das digitale Immobilien Investment. Es handelt sich dabei um eine risikoärmere Anlagemöglichkeit mit Chancen auf eine attraktive Rendite. Die Rendite bei digitalen Immobilienanlagen entsteht aus den Mieterlösen sowie der Wertentwicklung der Immobilien. Mit dem PROPVEST Immobilien-Sparplan kannst Du schon mit wenig Geld automatisch in Immobilien investieren – inklusive optimaler Risikostreuung durch Diversifikation. Möchtest Du Deine Anlageimmobilien selbst auswählen, hast Du dazu mit PROPVEST Select die Möglichkeit.

PROPVEST Select
Mach dein eigenes Ding
PROPVEST Immobilien-Sparplan
Anlegen und
Füße hoch
Digitale Immobilienanlage mit PROPVEST
Sichere dir 25 € Startguthaben
Kostenloses E-Book
Vermehre Dein geld mit Immobilien

Was sollte man bei Kurzzeit-Geldanlagen beachten?

Anleger sollten vor allem im Blick haben, dass es auch bei kurzfristigen Anlagemöglichkeiten Kündigungsfristen und Laufzeiten gibt, in denen das Geld in der Anlage gebunden ist. Bei der Auswahl der Anlageform solltest Du Dir also genau überlegen, wann Du über die angelegten Geldmittel verfügen möchtest und die Konditionen der kurzfristigen Geldanlage miteinander vergleichen.

Auch der gewünschte Gesamtbetrag spielt bei der Auswahl der Geldanlage eine Rolle, denn unter Umständen gibt es gewisse Mindest- oder Maximalanlagesummen. So können z. B. beim Tagesgeld die Zinsen bis zu einem gewissen Betrag gedeckelt werden.

Fazit: Die kurzfristige Geldanlage ist mit Kompromissen verbunden

Befürworter von kurzfristigen Geldanlagen schätzen vor allem die Flexibilität bei dieser Anlageform. Sie wollen das Geld beispielsweise für unerwartet teure Ausgaben jederzeit schnell zur Verfügung haben. Andere Anleger setzen wiederum als Teil ihrer Anlagestrategie auf kurzfristige Geldanlagen, um so für ein möglichst breit aufgestelltes Anlagenportfolio zu sorgen und ihr Risiko auf diese Weise zu streuen. Ganz gleich, aus welcher Motivation heraus Du Dich für eine Geldanlage mit kurzfristigem Anlagehorizont entscheidest – Du wirst nicht ohne Kompromisse auskommen. Denn wer kurzfristig Geld anlegen möchte, priorisiert gemäß dem magischen Dreieck der Geldanlage vor allem den Faktor Verfügbarkeit, weshalb er dann entweder mit hohen Risiken oder einer relativ geringen Rendite rechnen muss. Vorsicht solltest Du walten lassen bei Geldanlagen, die enorm hohe Renditen bei kurzer Laufzeit mit sehr hoher Sicherheit versprechen: Hier könnten sich unseriöse Angebote verstecken.

Wenn Du Dein Portfolio um eine langfristige Geldanlage erweitern möchtest, hast Du bei PROPVEST zwei Möglichkeiten. Mit PROPVEST Select oder dem Immobilien-Sparplan kannst Du sowohl über einen einmaligen Betrag als auch monatlich schon ab 25 Euro mit Deinem individuellen Immobilien-Sparplan in attraktive Bestandsimmobilien investieren!

PROPVEST Select
Mach dein eigenes Ding
PROPVEST Immobilien-Sparplan
Anlegen und
Füße hoch
Digitale Immobilienanlage mit PROPVEST
Sichere dir 25 € Startguthaben
Kostenloses E-Book
Vermehre Dein geld mit Immobilien

FAQ – Wir beantworten weitere Fragen zum Thema kurzfristige Geldanlage

Kann man auch an der Börse kurzfristig Geld anlegen?

Auch an der Börse gibt es die Möglichkeit, Geld kurzfristig anzulegen. Eine solche Anlagemöglichkeit ist das Daytrading, das den kurzfristigen Handel mit Wertpapieren beschreibt – diese Form der Geldanlage ist aber mit einer hohen Risikobereitschaft verbunden.

Beim Daytrading kaufen Anleger Wertpapiere wie Aktien und verkaufen diese meist wieder am gleichen Tag, um so innerhalb eines kurzen Zeitraums spürbare Gewinne zu erzielen. Diese Anlageform geht mit hohen Risiken und viel Aufwand einher, da Aktien größeren Kursschwankungen unterliegen. Der Handel mit Aktien erfordert etwas Börsenwissen, weshalb die kurzfristige Investition gerade für Geldanlage-Anfänger problematisch sein kann.

Was zeichnet eine kurzfristige Geldanlage aus?

Eine kurzfristige Geldanlage zeichnet sich vor allem durch eine hohe Liquidität und Sicherheit aus. Die Rendite spielt bei dieser Anlageform eine untergeordnete Rolle. Bei einem kurzfristigen Anlagehorizont stehen vor allem die unmittelbare Verfügbarkeit des Kapitals sowie die geringe Volatilität der Geldanlage im Fokus.

Wie finde ich heraus, ob die kurzfristige Geldanlage die beste Option für mich ist?

Welche Anlageform die richtige für Dich ist, richtet sich vor allem nach Deinem persönlichen Anlageziel. Überlege Dir im Vorfeld Deiner Investition genau, was Du Dir von Deiner Anlage erhoffst. Je nachdem, zu welchem Zweck und mit welcher Risikobereitschaft Du Dein Geld anlegen möchtest, können unterschiedliche Anlageformen und Anlagehorizonte für Dich geeignet sein.

Viele Anleger setzen vor allem auf ein breit aufgestelltes Portfolio, das sowohl kurzfristige als auch langfristige Anlagemöglichkeiten enthält und so das Risiko weit streut.

PROPVEST Select
Mach dein eigenes Ding
PROPVEST Immobilien-Sparplan
Anlegen und
Füße hoch
Digitale Immobilienanlage mit PROPVEST
Sichere dir 25 € Startguthaben
Kostenloses E-Book
Vermehre Dein geld mit Immobilien
Disclaimer:
Die Informationen, Empfehlungen und Erläuterungen in unserem Magazin stellen ausschließlich unverbindliche Informationen ohne jede Gewähr und Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit dar. Es handelt sich nicht um eine Rechts- oder Anlageberatung und kann und soll diese nicht ersetzen.